battle against ny state!

hi!

gestern lernten wir ein lustiges amerikanisches spiel kennen. es heisst "battle against new york state" oder "the inefficiency of dmv". zuerst erhält man die regeln in form einer liste. auf dieser liste sind 44 möglichkeiten aufgeführt mit unterschiedlichen punktwerten. ziel ist es, vor 4.45 uhr (feierabend des dmv=department of motor vehicles) 6 punkte zu erreichen, die die eigene identität beweisen und NUR auf originaldokumenten beruhen. sind diese 6 punkte erreicht, hat man die möglichkeit, in den USA ein auto zu kaufen. alles klar?

einige beispiele, wie man punkte erhält:

-pistol permit: 2 points

-us high school id with report card: 2 points

-nys photo driver license: 6 points

-us passport: 4 points

-us military dependent id card: 2 points

-supermarket check cashing card: 1 point

-veterans universal access photo id card: 1 point

...

...

dank dem schweizer pass erhielten wir 3 punkte. die schweizer id zählte NICHT! eine kredit- und eine ec-karte gaben weitere 2 punkte. der letzte punkt konnte eventuell mit einer übersetzung der krankenversicherungskarte geholt werden.

wir verbrachten also den nachmittag damit, eine notariell beglaubigte übersetzung einer unserer krankenversicherungskarten zu erhalten. leider sind im sommer alle schulen geschlossen und die lehrer in den ferien. für 125 dollar hätten wir es von jemandem machen lassen können, dauer: 1 woche.

in der verzweiflung übersetzte sie ollie für uns und wir erhielten sogar ohne weiteres stempel und unterschrift zur beglaubigung.

gleichzeitig klärt man ab, ob es möglich ist, als ausländer eine temporäre autoversicherung abzuschliessen. nach einem positiven zwischenbericht des netten versicherungsfröleins und mit blank liegenden nerven erreichten wir um 4.40 wieder den schalter, um unsere dokumente (pass, 2 kreditkarten, übersetzte krankenversicherungskarte) vorzuweisen und endlich den 6. punkt zu bekommen.

die neue frau am schalter fand dann aber nur 3 punkte (pass), weil die bankkarten nicht von amerikanischen banken sind und auch die versicherung nicht amerikanisch ist.

!GAME OVER!

!THAT SUCKS!

somit ist die letzte hoffnung, in den USA als ausländer ein auto zu kaufen, geschwunden, und wir müssen endgültig Plan B anwenden, also ein auto mieten. am abend prüften wir alle möglichkeiten, mit bus und zug zu reisen, mit dem ergebnis, dass mieten trotz allem am günstigsten ist, obschon es extrem teuer ist. aber so haben wir immer all unsere sachen mit uns, können im notfall im auto schlafen und sind unabhängig.

danken möchten wir an dieser stelle ollie, der sich extrem bemüht hat, uns zu helfen, der für uns 10'000 telefonate geführt hat und eine menge zeit und nerven investiert hat. ohne ihn wären wir gar nicht erst so weit gekommen! thanks a lot, ollie!

jetzt haben wir einmal darüber geschlafen und sind wieder guten mutes, dass wir ein auto mieten können und bald unseren roadtrip beginnen können!

kiss nora, madeleine

ps: leider können wir hier wirklich keine fotos hochladen, wer facebook hat, findet welche bei madeleine, freunde von nora können sie gerne anfragen.

28.7.09 20:10

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung